Praxis für Psychotherapie, Psycho-Onkologie und Meditation Dr. med. Barbara Burghardt

Psycho-Onkologie

ZEine Krebserkrankung bedeutet für die meisten Menschen eine erhebliche Veränderung in ihrem Alltag, ihren Gefühlen und Lebensperspektiven.
Die Erkrankung und die damit verbundenen Operationen und Therapien sind oft eine große Belastung. Die Erfahrung, existentiell bedroht zu sein, stellt das gewohnte Verständnis von Leben und Alltag in Frage. Bisher Wichtiges tritt in den Hintergrund, neue Fragen tauchen auf. Bisherige Strategien zur Bewältigung scheinen plötzlich unwirksam.

Ich möchte Sie bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung begleiten und Impulse zur Förderung und Erhaltung Ihrer Gesundheit geben. Das therapeutische Angebot soll entlasten und die Lebensfreude stärken. Es kann eine Beschäftigung mit existentiellen Fragen ermöglichen, die den Sinn des menschlichenDaseins und die damit verbundene spirituelle Dimension berühren. Es kann aber auch um praktische, den Alltag betreffende Fragen gehen.

Fragen können sein: was kostet mich Kraft? Und was gibt mir Kraft?
Was macht mir Freude? Was ist vielleicht in den letzten Jahren zu kurz gekommen?
Womit möchte ich in meinem Leben mehr Zeit verbringen? Und womit weniger?

Sie sind willkommen, mit dem, was gerade ist. Egal, ob das Trauer, Wut, Verzweiflung, Resignation, Groll, Gelassenheit, Freude, innerer Friede, innere Leere, Neugier, Gnade, Nicht-Wissen, oder … oder … ist.
Was ist, darf sein.

Auch hier gilt:
Psychotherapie – wie ich sie verstehe – ist eher Begleitung als Behandlung.
Begleitung in Ihrem ganz persönlichen Prozess.
Die Grundlagen dieser Begleitung sind Transparenz, Würde und Mitgefühl, sowie authentischer Kontakt.
Der therapeutische Prozess soll für Sie jederzeit verständlich und nachvollziehbar sein.

Ich gehe davon aus, dass Sie Alles, was Sie zur Bewältigung Ihrer momentanen Krise brauchen, bereits in sich tragen. Als Ressource, zu der im Moment vielleicht der Zugang verborgen ist, als Potential, das auf seine Entfaltung wartet.
Um die Verbindung zu Ihren inneren Ressourcen und Kompetenzen wieder herzustellen, nutzen wir auf der Grundlage der tiefenpsychologischen Psychotherapie spezifisch psycho-onkologische Techniken: körperorientierte Methoden, Entspannung und Meditation, sowie Techniken alter spiritueller Traditionen. Die aktuellen Erkenntnisse der Neurobiologie zeigen die heilsame Wirkung dieser teils jahrtausendealten Techniken.

Akzeptanz und Würdigung dessen, was ist, sind die Basis, von der aus sich der Kontakt nach Innen und Außen wieder herstellen lässt.
Von hier aus ist Veränderung möglich – und das Leben kann wieder in Fluss kommen.